Rp-Welten

Seid mir gegrüßt, Wanderer! Verharret für eine Weile bei uns und begleitet uns auf unseren Reisen!
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eine Reise beginnt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 21, 22, 23
AutorNachricht
barskalin
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   02/04/15, 06:50 pm

Raphael steht und drückt den Rücken durch
"Der Mann Eduard ist ein Arsch und die Frau Pina
scheint eine Nixe zu sein, wenn man Mythen glaubt, aber es erscheint logisch."
Er räuspert sich und grinst schief
"Ich hatte ganz ehrlich erwartet öfter geschlagen zu werden Kumpel,
ich bewundere eure Beherrschung, sie haben eine Beförderung verdient."
Nach oben Nach unten
Bastercall
Poet
Poet


Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   02/04/15, 09:55 pm

Der Elfenkrieger lächelt belustigt. "Was habe ich davon euch windelweich zu prügeln, und mir danach von meiner Herrin ebenfalls Schelte abzuholen?" Er kolpft an die Tür un ein uniformierte Wächter kommt mit einem Tablet herein. Von einem Teller steigt dampf auf. "Ich hoffe unsere bescheidene Küche genügt euren Ansprüchen. Wenn ihr mir nun noch etwas über euch erzählt treibe ich noch irgendwo her eine gute Flasche Wein auf."
Nach oben Nach unten
barskalin
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   02/04/15, 10:18 pm

"Ich halte nicht viel von Wein, aber Saft tuts auch wenns geht.
Naja über mich gibts nicht viel zu sagen, ich bin Waise, war Lehrling bei einem Magier
und da hört mein Lebenslauf auch schon auf."
Raphael zuckt mit den Schultern
"Wie gesagt viel ist da nicht, ich schlag mich halt so durch..."
Er krazte and den verkrusteten Wunden die unter dem Verband am linken Arm jucken.
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   07/04/15, 09:11 pm

Pina Schaute die Prinzessin nur stumm an. Was sollte sie daraufhin schon antworten? Sie war ehrlich gesagt sogar etwas angefressen, hier irgendetwas zugeben zu müssen. "Ich wüsste nicht was es Euch anginge. Das Schicksal des Mannes liegt nicht in meinen Händen. Und selbst wenn ich wüsste, was mir dieser mann wirklich bedeutet, würde ich nicht mit Euch darüber sprechen, Prinzessin!", sagte sie schließlich mit leicht erhobener Nase.
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Bastercall
Poet
Poet


Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   08/04/15, 12:02 am

Der Elfenkrieger verzog die Lippen leicht spöttisch ehe er kurz hinausging um mit einer Flasche Traubensagt wiederzukommen. Er goss Raphael einen Becher ein und musterte dann seinen Verband am Arm. "Bevor ich einen Heiler hole, sagt ihr mir noch woher das stammt? Vielleicht lassen euch eure Wachen hier auch kurz in die Bäder und versorgen euch mit frischer Kleidung."

Die Prinzessin kachierte ihr Grinsen einiegermaßen mit einem weiteren intensiven Strinrunzeln. "Wisst Ihr vielleicht solltet ihr euch Gedanken über eure Beziehung machen, bevor es zu spät ist. Ich habe Pläne die mit oder euch funktionieren. Wenn Ihr mitspielt wird euer Volk davon mehr profetieren, als wenn ihr zurück lauft und nach eurem Bruder seht. Über das müssen wir ohnehin noch sprechen, der Stein muss zu seinem Eigentümer zurückgebracht werden, aber das hat noch ein wenig Aufschub. Wichtig ist das Ihr den Jungen dazu bringt das richtige zu tun. Er befindet sich immer noch am Abgrund und wenn wir ihm nichts bieten können was sich lohnt zu besitzen, wird er in die Tiefe aus der er kommt zurückstürzen."
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   12/05/15, 09:09 pm

"ich weiß nicht, wovon Ihr sprecht und ich weiß auch somit nicht, ob ich bei Euren Machenschaften beteiligt sein will. ich will lediglich, dass dem Lord nichts geschieht!", sagte sie deutlich bestimmt. "ihm darf nichts widerfahren oder Ihr werdet es bereuen. er ist für mich... und mein reich von großer bedeutung. Wir... brauchen ihn!" sie sah der prinzessin fest in die augen.
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Bastercall
Poet
Poet


Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   12/05/15, 09:16 pm

Abschätzend schnalzte sie mit der Zunge, ein kleines verächtliches Schnalzen wohlgemerkt. "Seid nicht so närrisch, Ihr seit die einzige Person die den Jungen beeinflussen kann. Ich will das er nicht zurück zum Orden läuft, und das kann ichn ur mit eurer Hilfe!"
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   06/08/15, 11:28 am

"Das will ich ebenso wenig wie Ihr", sagte sie bestimmt. "und was ich dafür tun kann, werde ich tun. mehr könnt ihr von mir nicht erwarten. ich habe nämlich ansonsten kein interesse daran mit Eurem Volk irgendeinen Handel einzugehen. nehmt es nicht persönlich!"
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Bastercall
Poet
Poet


Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   07/08/15, 06:09 pm

Entnervt stüzt die Königen die Stirn zwischen Daumen und Zeigefinger. Auf sie wirkte die Frau vor ihr schrecklich naiv. Zudem lief sie mit Ihrer abwertenden Haltung in die Gefahr die Bindung zu dem jungen Mann vollständig zu zerstören, andererseits jedoch musste das nicht unbedingt etwas schlechtes sein. Wenn sich ihre Vermutung als richtig verästelte konnte der Junge sowieso nicht in ihrer Nähe bleiben vielleicht wäre es demnach besser die Vorläufe Nixe von hier zu vertreiben. Schließlich war der junge in ihrem Kerker auch nur ein Mann und sollte ihre Vermtung richtig sein gäbe es genug Elfinin mitdennen er sich die Zeit vertreiben konnte. Sie blickte nochmal zu der Nixe und musste zugeben das diese einen außergewöhnlichen Reiz besitzen musste, zu mindestens für Männer. "Ihr wollte gehen zu mindestens war es das was ihr gesagt habt. Stimmt das? Dann steht es euch frei zu gehen. Wenn ihr bleiben wollt dann sagt es mir, jetzt."
Nach oben Nach unten
barskalin
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   19/08/15, 11:59 pm

Raphael stürzt den Traubensaft runter und schnappt kurz nach Luft
"Aaaah das tat gut" sagte er mit einem Grinsen.
"Oh und das wird nicht nötig sein, aber danke fürs Angebot.
Mal sehen so halb halb ist das passiert, halb Kampf halb selbst."
Raphael kratzt sich am Kopf während er seinen Arm begutachtet, dann schaut er wieder lächelnd zur Wache.
"D'aawww sieh uns an, ich fühle, dass hier eine richtige Verbindung zwischen usn entsteht."
Er schließt grinsend die Augen und legt den Kopf schief.
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   29/09/15, 08:30 pm

"Gehen ja, doch nicht ohne meine begleiter. Ich habe eine audgabe und verzeiht, aber Ihr steht mir dabei etwas im Weg, Eure Hoheit!", sagte sie. Sie wusste nicht, was genau die frau von ihr wollte. Wollte sie sie zu einem liebesgeatändnis bringen? Wenn ja, warum? Was ginge sie das an? Was hatte das damit zu tun, dass ihre begleiter nun in gefangenschaft waren? Sie seufzte. Langsam stand sie auf. "Wo sind sie? Kann ich zu ihnen?", fragte sie erhobenen hauptes
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   21/10/15, 04:01 pm

Nach einer Weile des schweigens sank ihre fassade. "Na schön, ich liebe ihn! Ist es das was Ihr hören wolltet? Ixh begehre ihn mit leib und Seele. Mir wird schwindellig und heiß unter seinen berührungen, seinen küssen! Ich würde sterben, wenn das sein leben retten würde. Wollt Ihr das? Soll ich mich umbringen? Ihr wisst welche schande ich meinem volk damit bereite! Lasst uns ziehen und ich verspre he euch, wir werden uns von den Grenzen eures landes fern halten. Bitte, lasst mich zu ihm! Ich ertrage es nicht länger, nicht zu wissen wie es ihm geht!" Pina sank auf die Knie. "Ich will zu ihm! Bitte! Ich gebe mein leben für ihn auf. Durchsucht mich! Ich trage einwn trank bei mir, der mich zum Menschen macht. Für alle wäre es sicherer. Solange ich keine magie wirken kann, kann der stein niht aus mir befreit werden. Unser beider Reihe wären sicher vor dem Orden!", flehte sie. "Bitte lasst mih zu ihm, Eure Hoheit!"
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Bastercall
Poet
Poet


Anzahl der Beiträge : 443
Anmeldedatum : 16.07.14

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   26/10/15, 02:19 pm

Die Königin lächelte, vielleicht war es Resignation, aber der zufällige Beobachter hätte das wohl eher nicht bestätigen können. "Wisst ihr", begann sie, "Ich tue das nicht um euch zu quälen, auch wenn Ihr das vielleicht denken mögt. Vielmehr ist doch das Gegenteil der Fall, und bevor Ihr alles abstreitet hört zu: Es gibt Dinge die ich euch erklären muss, und ich warne euch vorher: Handelt nicht zu leichtfertig, handelt nicht zu spontan. Dieses Wissen hat genug Opfer gefordert und wahrscheinlich wird es weitere geben. Ich will lediglich wissen in wie weit ich euch vertrauen kann, sonst würde ich euch fort schicken.", die zeitlos wirkende Frau seufzte und ließ sich in ihren Stuhl fallen, der hinter ihrem Schreibtisch stand. Sie wirkt plötzlich auf seltsame Weise alt. "Das Problem oder Dilemma, das ich habe ist folgendes: Ich weiß um die Herkunft und Werdegang des Jungen und was mir Sorgen macht ist einzig und allein sein Vater. Er braucht ihn, ihr werdet es später Verstehen, glaubt mir." Mit dieser kryptischen Bemerkung stand sie auf und schritt zur Tür hinaus und bedeutete Pina ihr zu folgen. Sie führte die kleine Prozession an, die von vier in Harnische gerüstete Wächter eskortiert wurde. Sie stiegen eine Weile Treppen hinab und je tiefer sie kamen desto mehr roch es nach Feuer und Asche. Die Wandfresken die im oberen Teil des Turmartigen Treppenhauses Szenen der Elfischen Mythologie zeigten waren weiter unten von Ruß geschwärzt oder vollkommen zerstört. "Je tiefer wir kommen desto schlimmer wird der Anblick. Die Hälfte dieser Stadt liegt mittlerweile unterirdisch und ist voller Trümmern. Wird sind nicht mehr genug als das wir jemals alles Aufräumen könnten. Als der Orden diese Stadt, die vom Stein des Windes, dessen Trägerin ich war, abschossen, wurde hier gekämpft. Das unterste Stockwerk war ein See aus Blut. Das Gleiche ist so an den anderen Treppentürmen passiert. Ich selbst befand mich zu diesem Zeitpunkt unglücklicher weise nicht in den oberen Bereiche sondern besuchte eine Freundin im Kern dieser Stadt. Beim Absturz wurden wir verschüttet und als wir uns endlich befreien konnte wurden wir von Soldaten des Kaisers gefangen genommen." Die Königen schwieg und blieb vor einer dicken Holztür stehen, die auf ihr Nicken von den Wachen geöffnet wurde. Dann wandte sie sich um ihren Weg durch die Gänge fort zu setzen.
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   26/10/15, 04:24 pm

Pina hörte nur zur hälfte zu. Es interessierte sie nicht die bohne was die elfen für kriege hinter sich hatten. Auch wenn diese mit dem orden zu tun hatten. Was sie allerdings stutzig machte, war, dass die prinzessin eduards vater zu kennen schien. Und eduard selbst auch, so wie es aussah. Sie äußerte suh dazu jedoch vorerst nixht. Und es passte ihr absolut nicht, wie diese frau sich aufführte. Als wäre sie die herscherrin aller alten und neuen länder. Und allwissend tat sie auxh. Pina wollte nicht in irgendwelche unterirdischen städte. Sie wollte ihre beglwiter zurück und weg von diesem ort. Nixhts auf der welt war es wert, sich von diesem pseudo orakel zurechtweisen zu lassen. Als sie dann an dieser tür waren seufzte pina nur genervt. "Sagt mir einfach, was zum geier Ihr genau von mir wollt! Ich habe kein interesse an euren problemchen. Ich kann sie auch nicht verstehen. Es passt mir gar nicht euch wie ein hund folgen zu müssen, ohne zu wissen warum, meint Ihr nicht?" Pina war wirklih sauer. Bis jetzt hatte sie aus dem mund dieser frau noch kein. vernünftiges wort gehört. Und langsam verließ sie ihre geduld. "Und wenn ihr mir jetzt wieder mit Eurem geheimniskrämerischen rätseln daher kommt, dann schwöre ich, dass es mir egal sein wird was hier geschiet und ih auf der stelle heim kehren werde. Auch für Nixen gibt es möglihkeiten zu vergessen!"
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eine Reise beginnt   

Nach oben Nach unten
 
Eine Reise beginnt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 23 von 23Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 13 ... 21, 22, 23
 Ähnliche Themen
-
» Warrior Cats- Die Reise beginnt RPG
» Hachiko - Eine wunderbare Freundschaft
» Die Briten bereiten sich auf eine Invasion der besonderen Art vor
» Wie mach ich eine Bewerbung
» Wir machen eine Beziehungspause

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rp-Welten :: Rollenspiele :: Ab ins Blaue - Freie RPs-
Gehe zu: