Rp-Welten

Seid mir gegrüßt, Wanderer! Verharret für eine Weile bei uns und begleitet uns auf unseren Reisen!
 
StartseiteAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Das geheime Tor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cassiopeia
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.04.16

BeitragThema: Das geheime Tor   08/04/16, 11:25 pm

Eigentlich war der Tag so schön gewesen. Und jetzt? Alles ruiniert! Wie gewohnt hatte Sylian, von der warmen Morgensonne beschienen, auf ihrem Tisch gelegen und friedlich vor sich hin gedöst, war in ihre geliebten Tagträume versunken und hatte den Vögeln beim allmorgendlichen Zwitschern zugehört. Ihrer Kunst, alles störende auszublenden, war sie mit großen Erfolg nachgegangen und hatte es sich alles in allem gut gehen lassen. Einige ihrer Lehrer sagten schon seit einiger Zeit nichts mehr, andere versuchten sie hier und da auf zu wecken und sie dazu zu bewegen, doch am Unterrichtsgeschehen Teil zu nehmen. Doch Sylian interessierte sich weder für mathematische Formeln, noch für die Kriegsgeschichten irgend einer fernen Insel in einem ganz anderen Teil der Welt. Und schon gar nicht für die massige Gestalt ihrer Lehrerin, die in ihrem viel zu engen grau-beigen Kostum aussah wie in eine Wurstpelle gezwängt und am ganzen Leib wegen eben diesem viel zu engen Kostüm schwitzte wie ein Mastschwein einen Meter vor der Schlachtbank. Die Erscheinung mit der rötlich angelaufenen Haut, den kleinen dunklen Augen und dem verstörten Blick hatte Sylian noch nie sonderlich zur Aufmerksamkeit gereizt. Und nun? Alles versaut! So eine elende Scheiße! Wütend stapfte der kleine Winzling durch die langen Flure der Schule hin zur Bibliothek. Ihre Lehrerschaft konnte sie noch nicht einmal in Ruhe schlafen lassen. Nein, sie musste sich nun auch noch außerhalb der Schulstunden um Reinigungsarbeiten kümmern. Als Strafe für ihr Benehmen. Blah blah blah... Leise fluchend stieß sie die Tür zur Bibliothek auf und starrte mit bitterbösem Blick zur Bibliothekarin hinauf. "Da bin ich.", murrte sie gereizt und man konnte förmlich den Dampf aus ihren Ohren aufsteigen sehen. Eiskalt wurde ihre Attitüde ignoriert und die hagere Frau mit dem strengen Dutt führte Sylian durch die langen Gänge voller verstaubter Bücher. "Sie werden mir hier heute ein wenig zur Hand gehen, Ms. Allingtan. Ihre Aufgabe wird daraus bestehen Bücher ihrem rechtmäßigen Platz zu zu führen, unsortierte Bücher in den Regalreihen zu ordnen und einige neu zu beschriften. Haben Sie noch Fragen?" Vor einem riesigen Rollwagen mit gefühlten hundert Büchern machten sie halt und Sylian starrte auf den Haufen von altem Papier. "Das alles?!", stieß sie entsetzt aus und starrte die hochgewachsene Frau entgeistert an, sah dann erneut zu den Büchern und wieder zu der alten Ziege. Diese maß sie mit einem tadelnden Blick unter hochgezogenen Augenbrauen und nickte dann. Sylian seufzte laut und hatte das Bedürfnis vor Wut und Enttäuschung zu heulen. Doch diese Blöße wollte sie sich nicht geben. "Sie werden nicht allein sein. Bald wird Sie jemand unterstützen.", sagte sie noch, bevor sie wie ein Geist hinter der nächsten Regalreihe verschwand. Sylian starrte noch einmal eingehend auf die Stapel von Büchern, in der Hoffnung sie würden einfach so verschwinden, wenn sie sie nur lange genug still verfluchen würde. Doch dies geschah zu ihrem ehrlichen Bedauern nicht. Und trotzdem wollte sie erst auf ihre "Unterstützung" warten. Wer das wohl sein würde?
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   11/04/16, 12:21 pm

Es klingelte. Namanti hatte nun Schulschluss. Wie gewöhnlich ging sie danach erst einmal mit einem Haufen Bücher, die sie mit beiden Armen umklammerte zur Bibliothek. „Guten Tag, Madame Davis!" „Ms Winter! Wie schön, dass sie da sind.“ Namanti lächelte leicht. „Ich habe die Bücher dabei, die ich mir gestern ausgeliehen habe.“ Madame Davis nahm den Stapel entgegen, rückte ihre Brille zurecht und schaute kurz drüber. „Ah, die Geschichtsbücher! Ich hoffe, sie haben Ihnen geholfen?“ Die Frau holte einen Stempel und und klappte jedes einzelne Buch auf, um es abzustempeln. „Übrigens, ist der Wagen mit unsortierten Büchern heute im vierten Gang.“ Namanti nickte. „Danke!“ „Ich haben zu danken. Es ist schön, wie hilfsbereit Sie immer sind, Ms Winter!“ Namanti zuckte leicht errötet mit den Schultern und machte sich auf den Weg in den vierten Gang. Sie bog dort um die Ecke und sah... „Oh nein, nicht du! Was hast du wieder angestellt?“, fragte sie ihre Freundin, machte sich aber zeitgleich an die Arbeit. „Hast du wieder geschlafen?“ Sie grinste leicht. „Du musst unbedingt lernen, aufmerksam zu sein. Am ende schaffst du die Prüfungen nicht. Willst du das denn?“ Namanti war einfach ein kleiner Streber. Aber es viel ihr leicht, weil sie sich für so vieles interessierte. Sie wusste auch unheimlich viel. Dadurch war sie im Unterricht immer gut, hatte die besten Noten und brauchte nicht ganz so viel lernen wie alle anderen. Deswegen hatte sie extrem viel Freizeit. Durch Namantis Hilfe kamen sie mit dem Sortieren der Bücher auch gut voran. Sie machte das öfter, dass sie in der Bibliothek half, sie war ohnehin gerne hier und las wissenschaftliche, geschichtliche, oder religiöse Bücher. Manches Mal nahm sie sich auch einfach ein paar Romane und Fantasiebücher vor, in denen sie träumend versank.
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Cassiopeia
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.04.16

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   11/04/16, 03:00 pm

Lustlos saß Sylian neben den endlosen Bücherstapeln, die für sie so groß aussahen wie Hochhäuser und versuchte eines der dicken Wälzer auf dem Kopf zu balancieren. Und das klappte eigentlich auch schon ganz gut. Mal im stehen versuchen.. Sylian stand also auf und legte sich das abertausend Seiten dicke Buch auf den Kopf und versuchte erneut es zu balancieren, machte dabei aber eher ein verdrießliches Gesicht, denn dieses blöde Ding wollte einfach nicht so wie sie wollte. Das etwas klein geratene Mädchen versuchte einige Schritte vorwärts zu gehen, doch das Buch kippte immer wieder von ihrem Kopf. "Verdammter Scheißdreck!", fluchte sie leise grummelnd. "Bleib doch mal da wo du hin gehörst." Sie versuchte es erneut. Sylian war schon immer sehr ehrgeizig gewesen und wenn sie sich etwas in den Kopf gesetzt hatte, dann zog sie das auch durch und übte solange bis sie es konnte. Eine kleine Perfektionistin eben. Aber dieser Aufgabe schien sie nicht gewachsen zu sein. Immer wieder fluchend und dabei immer lauter werdend, versuchte sie es dennoch weiter, bis es schließlich ansatzweise zu klappen schien. Doch dann hörte sie auf einmal eine ihr wohlbekannte Stimme und sie verlor vollkommen das Konzept und das Buch schlug einige Momente später laut auf dem Boden auf. "Namantiiii!!", rief Sylian erfreut und fiel ihrer besten Freundin freudestrahlend um den Hals. Sie hätte sich auch gleich denken können, dass Namanti heute hier sein würde. Und sie schien sich auch sogleich eifrig an die Arbeit zu machen. Konnte Sylian überhaupt nicht verstehen. Bei der Frage was sie wieder angestellt hatte und ob sie wieder geschlafen hätte ließ Sylian sie los und machte ein schmollendes Gesicht. "Ja und die wollten mich einfach nicht in Ruhe lassen..", maulte sie melo-dramatisch und machte einige Wein-Laute. Als Namanti die Prüfungen ansprach verzog Sylian ihr Gesicht und winkte ab. "Ach was, ob ich sie nun schaffe oder nicht, du weißt doch, dass ich nach dem Abschluss mit der Band verschwinde und eine legendäre Musikerin werde.", meinte sie und grinste zuversichtlich. Sylian spielte schon seit einigen Jahren in einer Band und sie kamen ziemlich rum in ihrer Stadt und in Städten um sie herum. Sie waren schon relativ beliebt, aber Sylian glaubte fest daran, dass sie es in Übersee richtig zu was bringen könnten. "Irgendwo, wo uns noch keiner kennt und wo Musik wie unsere gerade angesagt ist." sagte sie immer und wurde immer ganz aufgeregt, wenn sie über neue Konzeptideen sprach, oder wenn sie Namanti von der vergangenen Bandprobe oder einem tollen Auftritt erzählte. Das war ihre Welt. Musik. Ihre Gitarren, der Gesang, die Bühne und das Rampenlicht. Da gehörte sie hin. Schnell begann sie Namanti bei der Arbeit zu helfen, denn bekanntlich machte es mit der besten Freundin immer am meisten Spaß. Bücher fand sie schon ganz cool, aber nur so ganz alte Bücher. Wo der Staub Meter dick drauflag. Am besten war es riesig groß, zentnerschwer und im besten Falle noch in einer anderen Sprache geschrieben. Sylian interessierte sich ja wahrlich nicht für viel. Aber Sprachen, vor allem alte und ausgestorbene, und die Musik waren genau ihr Thema. Entweder lebte sie in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Aber meistens nie im Hier und Jetzt.
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   15/04/16, 01:52 pm

Namanti kippte beinahe um, als ihr Sylian um den Hals fiel. Dann schüttelte sie nur den Kopf. "Du bist unverbesserlich!" Sie atmete tief durch und sah sich die Arbeit an die sie vor sich hatten. "So... beeilen wir uns, dann können wir heute noch ins Luna gehen. Ich könnte den Kaffee heute wirklich gebrauchen!"

Sie machten sich an die Arbeit, wobei Namanti den Löwenanteil machte, während ihre Freundin weiterhin mehr damit beschäftigt war ein Buch zu balancieren. Namanti schob den Wagen weiter, um besser an das Regal zu kommen. Dabei stolperte sie über ein recht verstaubtes Buch. "Uahh!...... Was macht das denn auf dem Boden? Mit wie vielen Büchern hat du denn eigentlich herumgespielt, Sylian?" Namanti las das Buch vom Boden auf und wischte mit dem Ärmel den gröbsten Stab weg. Sie besah es sich von allen Seiten, aber es stand nichts darauf. Es hatte einen Weinroten Einband mit golden schimmernden Ornamenten und einem seltsam aussehenden Symbol vorne. Es kam ihr irgendwie bekannt vor aber da konnte sie sich auch irren. Sie schlug den Deckel auf und hoffte, darin einen Titel zu finden, aber es war in einer Schrift geschrieben, die sie nicht lesen konnte. "Da... da ist kein Stempelzettel drin!", sagte sie leise. Normalerweise war immer ein Zettel in das Buch hineingeklebt, auf dem Die Bibliothekarin das buch ein und ausstempelte, wenn es verliehen wurde. Doch dieser Zettel fehlte hier. und dadurch dass sie daraus nicht erkennen konnte, in welches Regal das Buch gehörte, konnte sie es folglich auch nicht einordnen. "Ist das dein Buch?", fragte sie und blickte nun ungläubig zu Sylian auf. Sie und Bücher das wäre paradox... andererseits könnte es sich um ein Buch zum Thema Musik handeln. Das widerum wäre wohl das Einzige Buch, was Sylian lesen würde....
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
barskalin
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   19/04/16, 08:18 pm

Jade guckte verärgert auf ihr Handy und tappte ungeduldig mit dem Fuß.
"Was braucht Sylian so lange? hat der Lehrer vergessen sie am Ende der Stunde aufzuwecken, oder was?"
Sich selbst in ein Selbstgespräch verwickelnd steckte sie das Handy weg.
"Vielleicht wurde sie ja bestraft?" "Ja und sie ist die Person, die Befehlen nachgeht." "Mehr als warten können wir eh grad nicht machen." "Mehr als warten kann ICH nicht machen. Wir sind die selbe Person." "Stimmt, hab ich vergessen." "Naja wenn ich eh nix besseres zu tun habe kann ich ja zu Namanti gehen, die treibt sich bestimmt in der Bibliothek rum." "Gute Idee."
So trat Jade in die Bibliothek so leise und unauffällig wie möglich um nicht noch von der Bibliothekarin angesprochen zu werden.
Auf interaktionen mit "Autoritätspersonen" hatte sie jetzt gar keine Lust.
Sie suchte gerade die Regale nach ihrer Freundin ab, da vernahm sie bekannte Stimmen.
"Da seid ihr also" sagte Jade als sie sich zu ihrer Clique gesellte.
"Was macht ihr denn hier?"
Nach oben Nach unten
Jeanne31
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 759
Anmeldedatum : 16.07.14
Alter : 26

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   20/04/16, 09:48 am

"Ich helfe Sylian bei ihrer Strafarbeit..... Sie...... macht Faxen!" Es klang vorwurfsvoll, aber sie grinste dabei breit. Jade und Namanti kannten ihre Sylian eben. Wer so gut befreundet war, wie die drei hier, der kannte sich eben fast auswendig. Unfd auch wenn namanti erst vor einem Jahr auf dieses Internat hier gekommen war, so fühlte sie sich bereits, als wenn sie schon immer zu den beiden gehört hatte. Sie hatte Angst gehabt hier niemals Freunde zu finden. und dann ausgerechnet Jade und Sylian nahmen sie auf, als wenn sie selbst zur Streberfraktion gehören würden. Ja, wie war es eigentlich gekommen, dass sich diese beiden, coolen Mädchen mit ihr angefreundet hatten? Sie wusste es nicht mehr, aber das war egal. Sie wollte sich kein Leben mehr ohne sie verbringen. namanti grinste. "Wir sind... nein, ich fang nochmal an... ICH bin hier auch bald fertig!", sie kicherte. "Nur noch die paar Bücher hier und dieses seltsame... Ich habe keine Ahnung, wo ich es einordnen soll... es ist als käme es gar nicht von hier.... Ich werde die Bibliothekarin nachher mal fragen wo es hingehört."
Nach oben Nach unten
http://rp-welten.forumieren.com
Cassiopeia
Neuling
Neuling
avatar

Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 05.04.16

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   18/05/16, 09:01 am

Gerade hatte Sylian das erste Buch an diesem Tag in das Regal vor ihnen eingeräumt- und es sogar an die richtige Stelle getan! Applaus Applaus, Ladies and Gentlemen! Wieder überzogen theatralisch, wie man es von ihr gewohnt war, bog sie ihren Rücken durch, hielt ihn sich mit den Händen und stöhnte leise auf. "Was für eine Sklavenarbeit..", seufzte sie, als wäre sie schon seit Stunden intensiv bei der Arbeit ohne auch nur eine einzige Sekunde zu rasten oder ruhen. Gerade wollte sich ihre Aufmerksamkeit auf das Buch in Namantis Hände richten, da ertönte plötzlich eine vertraute Stimme hinter ihnen. Als Sylian Jade sah, sprang sie ihre beste Freundin förmlich an und knuddelte sie. "Jaaaaaade!", quietschte sie ihren Namen langgezogen und ihre kurzen braunen Haare wippten leicht, als wären auch sie aufgeregt und erfreut die Andere zu sehen. Dann plötzlich traf es Sylian wie ein Schlag und sie sprang einen Meter zurück, hob entschuldigend die Hände und grinste ziemlich dämlich vor Verlegenheit. "Ehm..Eheeem..Wir waren verabredet, richtig? Nun ja, ich..habe das wohl ziemlich arg vergessen, schätze ich. Tut mir echt Leid.." Würden wir uns einen Anime anschauen und kein RP schreiben, hätten wir wohl alle einen großen Schweißtropfen an Sylians Kopf sehen können, oder eine kleine Regenwolke über ihr, die sie förmlich im Regen stehen lässt. Doch dann wandte Sylians Aufmerksamkeit sich doch wieder dem Buch in Namantis Fingern zu. Sie besah es sich, nahm es an sich, drehte und wendete es in ihren Händen und schüttelte den Kopf. "Ne, du.. Meins ist das nicht.. Aber es sieht irgendwie echt cool aus, wenn der Staub so ab ist!", meinte Sylian dann und grinste breit. In ihren dunkelblauen Augen schien ein Feuer aufzuglühen. Ein Feuer der Entdeckerlust und der innerlichen Aufregung. Dies geschah jedes Mal, wenn sie etwas interessantes fand. "Lasst uns doch einfach mal rein gucken.", meinte sie und setzte sich prompt auf den Boden. Im Schneidersitz hockend legte sie den riesigen Schinken auf ihre Beine, die nur spärlich von ihren schwarzen Hotpants bedeckt wurden und schlug das Buch pi-mal-Daumen in den Mitte auf. Dann stutzte sie. Verdutzt sah sie ihre Freundinnen an. "Kann das einer von euch lesen?", fragte sie und besah sich die seltsame Schrift, wenn es denn eine war, erneut. Sie erinnerte sie stark an das Altägyptische, doch es schien auch etwas vom Proto-Maya zu haben, aus der sich später die verschiedenen Dialekte und Untergruppen der Mayas aus Süd-Amerika gebildet haben. Allerdings sah sie auch Sumerische und Aramäische Aspekte. Das meiste jedoch war ihr vollkommen unbekannt und sie konnte diese Texte, wenn es denn wirklich welche waren, keiner ihr bekannten Sprache zuordnen. Und sie kannte schon so einige Sprachen. Mit einem riesigen Fragezeichen im Gesicht sah sie ihre Freundinnen an.
Nach oben Nach unten
barskalin
Neuling
Neuling


Anzahl der Beiträge : 94
Anmeldedatum : 20.07.14

BeitragThema: Re: Das geheime Tor   22/05/16, 09:04 pm

Jade wurde von Sylian einige Schritte zurückgestoßen dank ihrer stürmischen begrüßung, grinste sie dann aber schelmisch an, während sie sich überschwänglich entschuldigte.
"Nah schon ok, man, als wäre ichs anders von dir gewöhnt." zog Jade sie auf und boxte ihren Arm.
"Gegenvorschlag! Wenn keine Bibliothekskarte oder so in dem Buch ist, wieso behalten wir es nicht einfach?
Ich meine es gehört praktisch nicht der Bibliothek eh?" Jade blickte ihre Freundinnen an und nickte unmerklich um so ihre Antwort zu beeinflussen. Wie so oft allerdings eher weniger erfolgreich, wie sie es lieber gehabt hätte.
Sylian ließ sich schon auf den Boden plumpsen und schlug den Schmöker auf.
Jade stellte sich hinter Sylian und schaute ihr über die Schulter in das symbolübersäte Buch.
"Ja, ich kann ausmachen, dass all die Personen mit einem Fluch belastet werden, die zu ihren Verabredungen immer zu spät kommen und ständig den Unterricht verschlafen, sollten sie die frechheit besitzen dieses Buch aufzuschlagen." log sie.
Jade stützte sich mit den Armen auf Sylians braunen Haarschopf und drückte ihre Knie in ihren Rücken "Sieht so aus als wärst du ziemlich am Arsch, Süße." Jade kicherte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Das geheime Tor   

Nach oben Nach unten
 
Das geheime Tor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Der geheime Blick
» „Geheime Pläne – Faule Früchte“
» Häherfeder + Samtfell (geheime Liebe)
» Der geheime Gegenstand
» Odessa und die geheime Welt der Bücher

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Rp-Welten :: Rollenspiele :: Rollenspiel 3-
Gehe zu: